Hannes Wittmer – Musik Umsonst

News #185
Foto Christoph Naumann

In unserer Gesellschaft des Überfluss gibt es nicht nur Künstler, die Teil des Konsumwahns sind, sondern auch ein paar Einzelkämpfer die ihre Musik nicht als Profiprodukt sehen möchten. Einer dieser Künstler ist Hannes Wittmer aka Spaceman Spliff. Wittmer veröffentlichte auf seiner Webseite ein Statement in dem er bekannt gab, dass er sein kommendes Album „ Das große Spektakel“ kostenlos zum Download bereit stellen werde. 

 

 

Der deutsche Singer-Songwriter Spaceman Spliff, der mit bürgerlichen Namen Hannes Wittmer heißt, gehört zur „Neuen Hamburger Schule“. Mit ehrlichen Texten und Geschichten aus seinem Leben erspielte sich der gebürtige Würzburger seine Fanbase und wurde 2009 dafür mit dem Hamburger Musikpreis „Krach und Getöse“ ausgezeichnet.  Im Juni diesen Jahres verkündete er, dass er künftig unter seinem bürgerlichen Namen Musik machen werde und das Pseudonym Spaceman Spliff ablegt. 

 

Mit dieser Änderung kam auch ein Umdenken bei den Veröffentlichungen des Künstlers. Für 2019 kündigte er sein neues Album „Das große Spektakel“ an, welches er nicht kommerziell veröffentlichen möchte. Wittmer verkündete dies in einem Post auf seiner Webseite und begründete dies wie folgt: 

Ich habe mich dazu entschlossen, mein nächstes Album zu verschenken. Es wird also weder im Handel, noch bei den gängigen Streaming- und Downloadplattformen zur Verfügung stehen. Zusätzlich möchte ich auch meine Konzerte (soweit möglich) auf Pay-What-You-Want-Basis spielen. Es ist für mich sowas wie eine Radikalkur von der Musikwirtschaft, ihren Mechanismen und Widersprüchen.“1

 

Wittmer möchte kein Teil mehr der Musikindustrie im kommerziellen Sinne sein. Gerade da er

sichmit seiner Musik im Indie-Bereich sieht, die wie der Name schon sagt aus der Unabhängigkeit stammt. „Sobald ich eine Platte veröffentliche, verdienen Firmen, mit denen ich, zumindest beruflich, eigentlich möglichst wenig zu tun haben möchte, Geld mit meiner Musik.  Amazon, Apple, Google, Eventim, Spotify und co. freuen sich mit mir über verkaufte Tickets, Streams, Downloads und CDs. Sogar das Majorlabel Sony Music hat im letzten Jahr den digitalen Indie-Vertrieb finetunes aufgekauft und macht seitdem zusätzlich auch mit Spaceman Spiff und hunderten weiteren deutschen Indie-Musiker*Innen und Bands Profite.“, so Wittmers Kritik an dem vorherrschenden Systemen der Musikvermarktung. Den gesamten Artikel findet man hier

 

Anstatt das Album auf Streaming-Plattformen anzubieten, kann man das Album kostenlos auf  seiner Webseite herunterladen. Man hat die Möglichkeit auf freiwilliger Basis Wittmer zu unterstützen, durch Spenden, sowie die Besuche von Konzerten. Konzerte von Hannes Wittmer finden ab sofort auch nur noch auf Spendenbasis statt. An der Abendkasse kann man den Eintritt selbst bestimmen. 

 

Mit diesem Vorhaben revolutioniert Hannes Wittmer in kleinerem Rahmen die Veröffentlichung von Alben sowie das Konzept von Kartenvorverkäufen. Wittmer zeigt dadurch, dass man nicht immer den bekannten, konformen Weg mit großen Labels und Streaming Anbietern gehen muss. 


Mehr Infos zu diesem Thema, sowie genauere Erklärungen über seine Beweggründe findet man auf seiner Webseite – hier.

 

 

 

 

 

1Hannes Wittmer „UM KEINEN PREIS - WARUM ICH MEINE MUSIK VERSCHENKE“ - https://www.hanneswittmer.de/2018/06/09/um-keinen-preis-warum-ich-meine-musik-verschenke/

 


Newsletter Anmeldung
Lotto RLP
Ministerium für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur
Kultursommer
DASDING Radio
Landesmusikrat Rheinland-Pfalz